Savarona brachte Luxus und Glanz nach Palma

Schiff segelt unter türkischer Flagge

410

Die Luxus-Yacht verfügt sogar über türkische Marmorbäder.

Luxus pur bietet die legendäre Yacht ,,Savarona”: ein türkisches Bad aus Marmor und einen üppig ausgeschmückten Salon, den man über eine Wendeltreppe aus erlesenen Hölzern im neoklassischen Stil betritt. Zum ersten Mal legte das Schiff, das sich in türkischem Staatsbesitz befindet, am vergangenen Wochenende in Palma an.

Die ,,Savarona” bietet in 17 Suites Platz für 34 Gäste. Sie werden von 48 Besatzungsmitgliedern betreut. Die Yacht kann gechartert werden, für acht Millionen Pesetas (94.000 Mark) am Tag.

Gebaut wurde das Schiff im Jahr 1931 auf der Hamburger Werft Blohm & Voss. Den Auftrag dafür erteilte die US-Amerikanerin Emily Röbling Cadwalader, die Nichte des Architekten, der die Brooklyn-Brücke in New York baute. Als sie Ende der 40er Jahre in finanzielle Schwierigkeiten geriet, verkaufte sie die Luxus-Yacht für eine Million Dollar an den türkischen Staat.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.