Bellver-Turm wird renoviert

Bilder von Gefangenen im Torre de l´Homenatge entdeckt

410

Für die Renovierung ist der obere Teil des Turms eingerüstet.

Am Torre de l'Homenatge im Schloss Bellver ist in der vergangenen Woche mit der Restaurierung begonnen worden. Der 700 Jahre alte Turm soll bis in sechs Monaten wieder für Besucher zugänglich sein. 1960 war der Torre wegen Baufälligkeit geschlossen worden. Die Kosten für die Restaurierung in Höhe von 40 Millionen Pesetas (470.000 Mark) teilen sich das spanische Infrastrukturministerium, die Balearenregierung und die Stadt Palma.

Bei den Arbeiten im Erdgeschoss stießen die Handwerker auf Wandzeichnungen, die offensichtlich von Gefangenen stammen, die im 18. Jahrhundert im Turm untergebracht waren. Unter anderem wurde das Bild eines großen Schiffes mit vielen Details in die Steinwand geritzt.

Bereits vor Jahren waren im oberen Bereich des Turmes ebenfalls Graffitis gefunden worden. Dabei könnte es sich bei den Urhebern um dieselben ,,Künstler” handeln. Drei von ihnen glauben die Historiker bereits identifiziert zu haben. Es müsste sich um Mauricio Vargas und Andrés Bernal handeln, beides Gefangene, die während des spanischen Erbfolgekrieges im Jahr 1715 im Turm einsaßen. Als weiterer Urheber der Werke gilt der Mallorquiner Josp Pons, der ebenfalls in jener Zeit im Turm gefangen war.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.