Der Sommer meldet sich ab

Erster ergiebiger Regen seit fast einem Jahr

Nach fast einem Jahr ohne nennenswerte Niederschläge regnete es letzten Sonntag und Montag ausgiebig. Die Bauern freuten sich, die Urlauber weniger.

Immerhin hat es auf der Ferieninsel seit fast einem Jahr nicht mehr nennenswert geregnet. Bis letzten Sonntag. Mit Durchzug einer Kaltfront (die Temperaturen sanken um bis zu zehn Grad) begann es in vielen Teilen der Insel ergiebig zu regnen, und die Niederschläge setzten sich auch am Montag fort. Am meisten regnete es an diesen beiden Tagen in Montuiri (59'7 Liter pro Quadratmeter), Vilafranca (55'0) und Portocolom (41'0 Liter). Im Gebirge bei Lluc waren es 29 Liter. Palma bekam wenig ab: Ganze 2'2 Liter pro Quadratmeter – das reichte gerade, um den Staub von den Bäumen zu waschen.

Die Urlauber ärgerten sich, aber die Bauern freuten sich über den langersehnten Segen von oben. Die Wasserbehörde mäkelte jedoch, der Niederschlag habe nicht ausgereicht, um die nach der langen Trockenheit ausgeschöpften Reserven aufzufüllen. In der Tat: Obwohl im Bereich der Stauseen Gorg Blau und Cúber unterhalb des Puig Major 48 Liter Niederschlag pro Quadratmeter fielen, nahm ihr Pegelstand um keinen Zentimeter zu. Am Freitag letzter Woche war es inselweit noch über 30 Grad warm gewesen; am Sonntag wurden nur noch zwischen 20 und 23 Grad gemessen. Es wird langsam Herbst auf Mallorca.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.