Kurz vor Auftakt Ruhe bei Real Mallorca

Finidi ersetzt Lauren / Manager Alemany wird Präsident

Lange hatten Mallorcas Fußball-Fans den fatalen Eindruck, dem örtlichen Erstliga-Club Real will in diesem Sommer überhaupt nichts gelingen. Und die Saison hat doch noch nicht einmal angefangen. Aber wenige Tage vor dem Saisonstart gegen Real Valladolid am 10. September im Stadion Son Moix hat sich die Lage doch noch geklärt.

Nach langem Hin und Her wurde am Dienstag der erste spektakuläre Neueinkauf in dieser Saison und einer der wichtigsten Transfers des letztjährigen Meisterschafts-Zehnten überhaupt vorgestellt: Der nigerianische Nationalspieler Finidi George kommt für 800 Millionen Pesetas (9'4 Mio. Mark) vom Absteiger Betis Sevilla nach Palma und hat für drei Jahre unterschrieben. Der 29-jährige kickte 1993 bis 1996 im Dream Team von Ajax Amsterdam, gewann den Europapokal und war zweimal mit Nigeria bei Weltmeisterschaften dabei.

Mit Finidi hofft Trainer Luis Aragonés das Loch auf der rechten offensiven Mittelfeldseite zu stopfen, das der Weggang des Kameruners Lauren zu Arsenal London hinterlassen hat. ,,Ich will mit Real in den Europacup”, setzt sich Finidi zum Ziel. Vor allem aber ist jetzt die latente Führungskrise des Clubs überwunden. Neuer starker Mann bei Real ist der bisherige Manager Mateu Alemany. Der Jurist wird Nachfolger des scheidenden Präsidenten Guillem Reynes.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.