Flugzeugabsturz: Drei deutsche Residenten tot

Notlandung bei Darmstadt misslang

Bei einem Flugzeugabsturz in der Nähe von Darmstadt sind am vergangenen Mittwoch drei Deutsche mit Wohnsitz auf Mallorca ums Leben gekommen. Bei den Opfern handelt es sich um den Kinderarzt Dr. Stefan Kehr, der seit 1997 im Internationalen Facharztzentrum in Palma praktizierte sowie um die beiden Unternehmer Jürgen Kralemann und Jürgen Seeling, die beide in Santa Ponça wohnten.

Die zweimotorige Cessna 340 befand sich auf dem Weg zum Flugplatz Egelsbach bei Offenbach. Rund 15 Kilometer vor Erreichen des Ziels fiel offenbar ein Motor aus. Bei einem kurzen Funkkontakt mit Egelsbach, so der Sprecher der Darmstädter Polizei Heiner Jerofsky, habe der Pilot technische Probleme gemeldet. Bei der versuchten Notlandung auf einem nahegelegenen Flugplatz, so Jerofsky weiter, sei die ohnehin bereits sehr tief fliegende Maschine plötzlich abgeschmiert. Nach dem Aufprall fing das Flugzeug sofort Feuer.

Der 50-jährige Kinderarzt Kehr aus Puerto Portals hatte im Jahr 1997 das Internationale Facharztzentrum in Palma mit aufgebaut. Er galt als erfahrener Pilot. Kehr hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

Jürgen Seeling hatte vor wenigen Jahren sein Installationsunternehmen in Berlin verkauft und lebte seitdem auf der Ferieninsel. Er hinterlässt zwei Kinder. Der Unternehmer Jürgen Kralemann hatte drei Kinder.

Kommentar

Nutzungsbestimmungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.